Was ist Mediation?

Mediation ist ein aussergerichtliches und freiwilliges Verfahren zur Lösung von Konflikten. Ein neutraler Dritter, der Mediator, die Mediatorin, unterstützt die Beteiligten darin, ihren Konflikt durch Verhandlungen fair, konstruktiv und einvernehmlich zu lösen.

Der Mediator / Die Mediatorin

Der/Die MediatorIn ist interessenunabhängig und den Parteien gleichermassen verpflichtet. Er/Sie unterstützt die Beteiligten darin, ihren Konflikt durch Verhandlung fair und einvernehmlich zu lösen. Der/Die MediatorIn ist VermittlerIn ohne Entscheidungsmacht.

Ziel der Mediation

Ziel der Mediation ist, den am Konflikt Beteiligten zu ermöglichen, kooperativ zu verhandeln und eigen-verantwortlich kreative Lösungen zu entwickeln, welche nicht auf Positionen sondern auf den zugrundeliegenden Interessen beruhen. Ziel ist eine zukunftsgerichtete Lösung mit Gewinn für alle Beteiligten.

«Konfliktparteien zu helfen, sich weg von Positionen zu eigenen Bedürfnissen und Interessen hin zu bewegen, den "Kuchen" sich vermehrender Konfliktlösungen aufzuzeigen und emotionale oder geschäftliche Beziehungen aufrechtzuerhalten, ist das Ziel gelungener Mediation. Voraussetzung dazu ist, dass die Konfliktpartner willens und fähig sind, sich gemeinsam an einen Tisch zu setzen um Gewinne und Verluste miteinander zu teilen.»

J. Duss-von Werdt